La Lornsenschule en France

La Lornsenschule en France

Nun liegt unsere Reise nach Frankreich, in die „Pays de la Loire“, hinter uns.

Die 30 Schüler*innen aus der 8. und 9. Klasse haben eine tolle, teils schön sommerliche, erlebnisreiche und auf jeden Fall unvergessliche Woche in den Familien ihrer französischen Austauschschüler*innen verbringen können.

Gemeinsame Kanutour, Ausflüge an die Atlantikküste, in die Bretagne, Stadtbesuch von „Angers“, deutsch-französische Stadtrallyes und auch Schulbesuch mit Unterricht in verschiedenen Klassenstufen und unterschiedlichen Fächern standen auf dem abwechslungsreichen Programm. Der Abschied am letzten Morgen fiel Vielen schwer, aber so manches Versprechen, sich bald wiederzusehen wurde ausgesprochen.

 

 

IDAHOBIT 2023

IDAHOBIT 2023

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17.05.1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Da in dieser Woche in der Lornsenschule kein Unterricht stattfindet, hat sich unsere SV bereits am vergangenen Freitag mit unterschiedlichen Aktionen beteiligt.

So wurde im Haupthaus zum Beispiel ein Workshop für unterschiedliche Klassen und Kurse zum Thema angeboten. Das Ziel: Der Workshop sollte Menschen, die Vorurteile gegenüber LGBTQ+ haben, ein grundlegendes Verständnis von Homosexualität und Geschlechtsidentität vermitteln und sie darin unterstützen, ihre Vorurteile zu überwinden und Toleranz gegenüber der LGBTQ+ Gemeinschaft aufzubauen. Insgesamt war das Ziel, einen Raum zu schaffen, in dem man frei über Homophobie sprechen kann.

Und im LOZ wurde es bunt. So wurden den einzelnen Klassen unterschiedliche Farben zugeordnet, aus denen am Ende auf dem Schulhof ein bunter Regenbogen als Zeichen für Toleranz und Vielfalt gebildet wurde. Natürlich war die Teilnahme freiwillig.

Vielen Dank, liebe SV, für euer Engagement.

Ein besonderer Dank geht an Line, Tamino und Carolin, die das alles erst möglich gemacht haben.

Fahrkartenanträge und Bildungsticket RD-ECK

Fahrkartenanträge und Bildungsticket RD-ECK

Fahrkartenanträge für das neue Schuljahr

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auch der Kreis Rendsburg-Eckernförde gibt bekannt, dass mit dem Beginn des Schuljahres 2023/2024 der Bildungstarif umgestaltet, erneuert und digitalisiert wird.
Aktuelle Entwicklungen sind auf der Internetseite des Kreises RD-ECK nachzulesen. 

Welche Voraussetzungen müssen die Schüler und Schülerinnen erfüllen?
Die Schüler und Schülerinnen müssen

  1. im Kreis Rendsburg-Eckernförde wohnhaft sein. (Die Schule, die besucht wird, liegt nicht in der Wohnortgemeinde);
  2. die 11. bis 13. Klasse einer allgemeinbildenden Schule in öffentlicher Trägerschaft besuchen oder eine schulische Ausbildung ohne Ausbildungsvergütung an einer Beruflichen Schule absolvieren.

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, können entweder die erziehungsberechtigten Personen oder die volljährigen Schüler und Schülerinnen einen Antrag für die Inanspruchnahme des Bildungstarifs beim Kreis Rendsburg-Eckernförde stellen.

Welche Nachweise sind für die Antragstellung erforderlich?

  • Eine Schulbescheinigung der Schule zum Zeitpunkt der Antragstellung.
  • Monatskarten für Schüler und Schülerinnen von Bus / Bahn oder das Deutschlandticket mit einem Nachweis über die Höhe der gezahlten Fahrtkosten durch aktuellen Kontoauszug bzw. mit dem Zahlungsdetails aus dem Aboportal der DB.

Welche Erneuerungen wird es ab dem Schuljahr 2023/2024 geben?

  • Ein Online-Antrag zur Antragsstellung wird auf der Homepage des Kreises Rendsburg-Eckernförde zur Verfügung gestellt.
  • Die Anträge sind bevorzugt online zu stellen. Die Antragsstellung kann weiterhin in Papierform, als auch per E-Mail erfolgen.
  • Es können nur noch Monatskarten oder das Deutschlandticket zur Erstattung der Fahrtkosten eingereicht werden.
  • Die Erstattung der Fahrkosten von Einzel-, und Wochenfahrkarten entfallen.
  • Es werden keine Fahrtkosten über 49,00 €/Monat erstattet.
  • Liegen die regulären Kosten einer Schülermonatskarte unter dem Wert des Deutschlandtickets (49,00 €/Monat), können hier nur die geringeren Fahrtkosten berücksichtigt werden!

Eine Erstattung der Fahrtkosten erfolgt durch die Kreisverwaltung zum Ende eines Schulhalbjahres bzw. zum Ende eines Schuljahres. Hierbei wird einmalig eine Pauschale von 150,00 Euro von den nachgewiesenen Kosten der Schülerbeförderung pro Schuljahr abgezogen.

Zu Informationen auf der Internetseite des Kreises Rendsburg-Eckernförde.